In Ihrer konstituierenden Sitzung der Düdelsheimer CDU-Fraktion wurde eine Wahlanalyse gemacht und wichtige Personalentscheidungen getroffen zur zukünftigen Arbeit im Interesse der Bürger des Stadtteils Düdelsheim. Zu dieser Sitzung wurde auch der Bürgermeisterkandidat Benjamin Harris und der CDU-Vorsitzende des Stadtverordnetenfraktion Jonathan König begrüßt.

Die gewählten Kandidaten des Ortsbeirates, sowie stehend von links Kerstin Gohlke, Oliver Kalbhenn, Bürgermeisterkandidat Benjamin Harris und der Fraktionsvorsitzende der CDU in Büdingen Jonathan König

Die CDU Düdelsheim sei hoch erfreut über das gute Wahlergebnis. Es zeige sich, daß die gute und sachliche Arbeit der CDU-Fraktion im Ortsbeirat von den Wählern honoriert wurde, insbesondere auch die gute Arbeit des langjährigen Ortsvorstehers Robert Preußer, meinte der Vorsitzende Martin Rüb.
So habe die CDU im Ortsbeirat einen Stimmenanteil von 65,44 Prozent erhalten, das entspreche eine Zunahme von über 10 Prozent und erhielt somit von 7 möglichen Sitzen alleine 5 Mandate. Je 1 Mandat entfielen auf SPD und FWG. Ortsvorsteher Robert Preußer zeigte sich über dieses Ergebnis sehr glücklich und freute sich, das sich der Einsatz gelohnt habe, es sei aber auch gleichzeitig eine Erwartungshaltung der Bürger und eine Verpflichtung für die CDU zugleich.

Zum Fraktionsvorsitzenden wurde der bisherige Ortsvorsteher Robert Preußer gewählt, der sein Amt, das er 15 Jahre inne hatte, in jüngere Hände abgibt. Die konstituierende Ortsbeiratssitzung mit der Neuwahl des Ortsvorstehers sowie seines Stellvertreters findet wegen der Pandemie am Mittwoch, den 15. Mai um 20.00 Uhr in der Turnhalle statt, teilte Preußer mit.

Der Bürgermeisterkandidat Benjamin Harris der CDU bedankte sich für das gute Düdelsheimer Wahlergebnis für die Stadtverordnetenversammlung von 40,6 Prozent. Dieses Ergebnis habe stark dazu beigetragen, dass die CDU mit 11 Sitzen stärkste Fraktion geworden ist und somit 2 Sitze dazu gewinnen konnte. Jonathan König ergänzte, dass Düdelsheim in Büdingen mit den bereits erfahrenen Kandidaten Kerstin Gohlke und Robert Preußer vertreten werde. Beide haben die Anliegen aus Düdelsheim stets im Blick und verfolgen diese auch zielorientiert im Stadtparlament, so Harris. Für die CDU ist es wichtig, sich für die gesamte Großgemeinde Büdingen insbesondere auch für die Stadtteile einzusetzen. Für die Kernstadt einschließlich der Stadtteile oberhalb Büdingens, entlang des Seemenbachs, gilt es besonders das Problem des Hochwassers zu lösen, dass sich so eine Katastrophe wie im Januar nicht wiederhole, so Benjamin Harris abschließend. Entscheidend sei in erster Linie die Problemlösung und nicht die Suche nach Schuldigen.

« Video: Benjamin Harris im DRK-Testzentrum Büdingen Unterstützung der Büdinger Sportvereine »