Die Büdinger CDU geht setzt ihren Kurs, neue Wege in der Bürgerbeteiligung zu gehen, konsequent fort.
„Unsere Ideenwerkstatt, mit der uns jeder seine Ideen und Anregungen für Büdingen mitteilen kann, läuft sehr erfolgreich. Wir wollen unser Angebot der Bürgerbeteiligung daher verstetigen“, erklärt Stadtverbandsvorsitzender Jonathan König das neuste Vorhaben der Büdinger Union: „Uns haben in den vergangenen Wochen sowohl auf analogem als auch auf digitalem Weg zahlreiche wichtige und interessante Ideen der Büdinger Bürger erreicht. Diese Anliegen werden wir auf unserer Klausurtagung eingehend diskutieren und in unser Wahlprogramm einfließen lassen.“

Dabei wolle man es jedoch nicht bewenden lassen, so Benjamin Harris, Fraktionsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat der CDU: „Wir wollen während des gesamten bevorstehenden Kommunalwahlkampfs eine Anlaufstelle für die Menschen schaffen, unter der uns jeder regelmäßig persönlich erreichen kann. Gerade jetzt in der Corona-Pandemie, die bis zur Kommunalwahl nicht verschwunden sein wird, ist es wichtig, sichtbar sowie für die Anliegen, Wünsche und auch für Kritik offen zu sein. Wir schreiben Bürgerbeteiligung groß.“

Ab Januar 2021 bis zur Kommunalwahl bezieht die CDU das kleine Ladengeschäft in der Neustadt 25: „Wir können hier Besprechungen abhalten, Gäste empfangen und sind für alle Bürger in zentraler Lage einfach zu erreichen“, erklärt die stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Simone Michel.

„In diesem Zeitraum wird jeden Samstagvormittag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr ein Team der CDU vor Ort sein und für Besucher zur Verfügung stehen – selbstverständlich immer unter dem Gebot der Abstands- und Hygieneregeln der Corona-Pandemie“ erklären Petra Engelhard und Lina Blumenthal, beide Kandidatinnen der CDU für das Stadtparlament.

„Kommen Sie vorbei und sagen Sie uns Ihre Meinung, tragen Sie uns Ihre Anregungen vor. So können wir gemeinsam vieles für unser schönes Büdingen gestalten. Wir gemeinsam. Für Büdingen und alle seine Stadtteile. Dazu laden wir Sie alle herzlich ein“, wie die beiden Vorstandsmitglieder Carina Merz und Oliver Moser abschließend betonen.

« Mathildenhospital sichert weiterhin Grundversorgung Entlastung für Anwohner durch Tempolimit »